Berufssprachkurse 
In einem Berufssprachkurs lernen die TeilnehmerInnen Deutsch für die Berufswelt. Der Kurs hat 400 oder 500 Unterrichtsstunden. Das Ziel des Kurses kann das Sprachniveau A2, B1, B2 oder C1 sein. Am Ende machen alle TeilnehmerInnen die Prüfung Deutschtest für den Beruf (DTB)

Anmeldung
Der Kurs ist für Zugewanderte, EU-BürgerInnen sowie Deutsche mit Migrationshintergrund, die schon einen Integrationskurs besucht haben. Sie können sich anmelden, wenn Sie: 

  • ein bestimmtes Sprachniveau für Ihre Berufsanerkennung oder den Zugang zum Beruf benötigen. 
  • in der Ausbildung sind oder eine Ausbildungsstelle suchen. 
  • arbeitsuchend gemeldet sind und/oder Arbeitslosengeld bekommen. 
  • eine Arbeit haben und Ihre Deutschkenntnisse nicht ausreichen.  

Für die Teilnahme benötigen Sie eine Teilnahmeberechtigung. Wenn Sie keine Arbeit haben, bekommen Sie die Teilnahmeberechtigung von Ihrem Jobcenter oder der Agentur für Arbeit. Wenn Sie arbeiten oder eine Ausbildung machen, stellen Sie einen Antrag auf Teilnahmeberechtigung beim BAMF: Antrag Azubis   / Antrag Beschäftigte .  

Anmeldung 
Der Kurs ist normalerweise kostenlos. Es gibt aber eine Ausnahme: Wenn Sie arbeiten und Ihr Jahreseinkommen über 20.000 Euro liegt, müssen Sie einen Kostenbeitrag bezahlen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.bamf.de/BSK.

Beratung und Kontakt
Wir helfen Ihnen, einen Platz in einem Integrationskurs zu bekommen. Gerne beraten wir Sie auch in 🇷🇺 Russisch, 🇹🇷 Türkisch, 🇬🇧 Englisch, 🇮🇷 Farsi oder 🇪🇸 Spanisch.

Weitere Informationen über den Berufssprachkurs finden Sie beim BAMF – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Wichtig! Sie können sich nur persönlich anmelden.